Skip to main content

Sylvia Bruns: Anhörung bestätigt Kritik an der Pflegekammer – Rundt muss Bürokratiemonster endlich stoppen

Hannover. Die gesundheitspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, Sylvia Bruns, sieht sich durch die heutige Anhörung im Ausschuss in ihrer Kritik an der geplanten Pflegekammer bestätigt. „Erneut hat es von allen Seiten massiven Protest gegen das Lieblingsprojekt der Ministerin gegeben“, sagt Bruns. Und dieser komme nicht– wie von SPD und Grünen gerne behauptet – nur von der Arbeitgeberseite, sondern insbesondere auch von den Beschäftigten und Gewerkschaften.

Die FDP-Fraktion kritisiert bereits seit langem Sinn und Zweck der Pflegekammer. „Für die Beschäftigten ergeben sich keinerlei Vorteile. Im Gegenteil, es gibt nur Nachteile: Angefangen bei der Zwangsmitgliedschaft, die natürlich auch mit einem monatlichen Zwangsbeitrag verbunden ist bis hin zu großen Unsicherheiten über die Anerkennung bereits absolvierter Fortbildungen und auch deren zukünftige Ausgestaltung“, so die FDP-Gesundheitspolitikerin. Bruns: „Es ist nun endlich an der Zeit, dass die Sozialministerin dieses Bürokratiemonster, das niemand will und das niemandem nützt, stoppt.“

Hintergrund: Im Sozialausschuss fand am heutigen Donnerstag eine Anhörung zu der von SPD und Grünen geplanten Pflegekammer statt.

 

Zurück