Skip to main content

Beschlusslage der FDP Niedersachsen

Nationales Stipendienprogramm erfolgreich gestalten Werbemaßnahmen ergreifen, klare Kriterien aufstellen

Beschlossen vom 66. Ordentlicher Landesparteitag am 13./14. März 2010 in Lüneburg am 13.03.2010

Der Landesvorstand hat beschlossen:

Die FDP begrüßt das nationale Stipendienprogramm. Dieses Programm betrachten wir im Sinne der Zukunftschancen junger Menschen und der unseres Landes als eines der wichtigsten Projekte der gegenwärtigen Politik. Seine Finanzierung gilt es unbedingt zu sichern.
Zusätzlich fordert die FDP die Umsetzung folgender Maßnahmen:
1.    Eine Werbeoffensive für das Stipendienprogramm zur Einwerbung von Spenden aus der Wirtschaft und von Privatleuten. Dieses Programm soll die Eigeninitiative der Hochschulen bei der Einwerbung von Geldmitteln keinesfalls ersetzen, aber als Anschubhilfe dienen.
Gerade im Alumni-Bereich sind die erheblichen Potentiale für die Finanzierung von Stipendienprogrammen bisher nicht ausreichend genutzt worden.

2.    Bei der Vergabe von Stipendien sind die Hochschulen aufgefordert, eindeutige und transparente Kriterien aufzustellen. Eine willkürliche Selektion von Bewerbern darf es nicht geben. Einen Orientierungspunkt könnten die Vergabekriterien bestehender Begabtenförderungswerke darstellen.