Skip to main content

Beschlusslage der FDP Niedersachsen

Entlastung der Schulen von Bürokratie

Beschlossen vom Außerordentlicher Landesparteitag am 28. November 2009 in Wilhelmshaven am 28.11.2009

Der Landesparteitag hat beschlossen:

Die FDP Niedersachsen fordert eine zügige Überprüfung der Bürokratie in den Schulen. Immer mehr Schulleiter äußern sich sehr besorgt über die zunehmenden Belastungen durch bürokratische Aufgaben seit Einführung der eigenverantwortlichen Schule. Die von der FDP forcierte und auf den Weg gebrachte Einführung der eigenverantwortlichen Schule diente aber nicht dem Ziel die Schulleiter mit Bürokratie zu überfrachten, sondern durch die Verlagerung von Kompetenzen von der Verwaltungsebene auf die pädagogische Ebene. Die eigenverantwortliche Schule ist die entscheidende Grundlage für eine Qualitätsverbesserung des Unterrichts und des Schullebens, daher muss die eigenverantwortliche Schule gestärkt und von Bürokratie entlastet werden.

Daher fordert die FDP Niedersachsen kurzfristig:

-    Das Aussetzen der bundesweiten Vergleichsarbeiten,
-    eine zielorientierte Weiterentwicklung der Lernentwicklungsberichte,
-    eine Überarbeitung des Erlasses zur Kontoführung,
-    die Einsetzung einer Arbeitsgruppe von Kultusministerium, Landesschulbehörde und insbesondere      Schulleitern verschiedener Schulformen aus der Praxis zum Bürokratieabbau